Öffnungstag 05.01.2019

Heute wurde die Heimatstube fast schon um 10 Uhr wegen Überfüllung geschlossen :-)

Insgesamt 18 Personen waren es an diesem Tag, neben unserem Leiter Karl-Heinz Dudszus und vom Stubenteam Gerhard Lange (begleitet vom Sohn Michael, auf dessen Artikel im nächsten Stolper Heft über seine Paddeltour auf der Stolpe wir uns freuen), Jürgen Lüdtke, Thomas Schlager und Uwe Kerntopf, konnten wir 13 Gäste begrüßen.

 

Jürgen brachte vom Niederrhein Dieter Pechner mit, der die Versandstelle der Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher e. V. (AGoFF) leitet.

 

Kurz nach 10 Uhr standen schon 3 Kuchen auf dem Tisch für die erste Besprechung.

Um 12:30 Uhr kam Mathilde Dreifke mit ihrem Mann Karl-Heinz (Groß Garde) und Erika Strang geb. Neubüser.
Mathilde traditionell zum Jahresanfang mit einem großen Topf Gelbes Huhn, Erika brachte einen weiteren Kuchen mit!

Verhungert ist heute niemand!

 

Christa Krause kommt nun schon seit vielen Monaten regelmäßig zu unseren Öffnungstagen. Heute haben wir ihr angeboten im Team der Heimatstube aufgenommen zu werden, was sie gerne akzeptierte. Und somit: Herzlich Willkommen, Chista! Und wir werden eine schöne Aufgabe für Dich finden!

 

Das Gelbe Huhn ist heute wieder super angenommen worden, wegen der großen Anzahl an Besuchern mussten wir auch diesmal 2 Tische decken.

Beim letzten Forschertreffen in Kassel überreichten die Eheleute Bick ein Gemälde von Ernst Thrun für die Stolper Heimatstube. Es zeigt im Vordergrund das Mühlentor in Stolp, links dahinter das Schloß und die Schloßkirche.

Heute haben wir einen Platz für dieses großes Gemälde gefunden, was aufgrund der vielen Dachschrägen und dem geringen Platzangebot nicht leicht war. Eine Landkarte Pommerns musste weichen ...

Ein besonderes Stück konnten wir auch heute in den Bestand nehmen. Die Spange hatte Thomas Schlager über ein Auktionshaus für die Heimatstube erworben. Wir erkannten schnell, dass dies ein besonderes Stück Zeitgeschichte, auch trotz der Symbolik zu dieser Zeit, ist.

Am 10. Mai 1934 fand in Starkow (Kreis Stolp) eine Ehrung für die Bauern statt, die schon seit vielen Generationen auf ihren Bauernhöfen saßen.

Auf der Webseite der Familie ZESSIN kann man sich über dieses Ereignis informieren.

Öffnungstag 03.11.2018

Öffnungstag 03.11.2018

Heute waren wir extrem mit den Nachwirkungen des Forschertreffens (Kassel 12. bis 14.10.2018) beschäftigt. Einmal, um unsere Mitstreiter, die nicht an dem Treffen teilgenommen haben, auf den aktuellen Stand zu bringen (Forschungsgruppe im Greif, Mitgliederversammlung), aber auch um die vielen abgegeben Materialien in den Bestand einzufügen.

Ein Schmuckstück, das mehrere Kilogramm schwer ist, gab es von Peter Siefert:

 

Das Ortsbuch für das Deutsche Reich, Deutsche Verlagsgesellschaft 1938

Auch das von René Gutzmerow in Kassel für die Heimatstube gestiftete Arbeitsgerät wurde heute erstmals (erfolgreich) von unserem Leiter Karl-Heinz Dudszus eingesetzt! Fazit: für einen vernünftige Verwendung brauchen wir definitiv größere Räume! Wir sind sonst nun so schnell fertig :-)