(Link to english version)

 

Das Hauptthema unseres 25. Forschertreffens in Willebadessen war die DNA-Genealogie.

Dazu konnten wir Norbert Bohrmann gewinnen, der in seinen 3 Vorträgen uns sehr gut die Materie erklärte.

 

Während des Treffens zeichnete sich ab, dass einige Teilnehmer schon erste Schritte gemacht hatten, nämlich einen DNA-Test durchgeführt und ihre Daten zum Teil auch bei GEDMATCH hochgeladen haben.

 

Am Samstag Abend gab es schon erste Resultate unter den Teilnehmern: „Du bist entfernt mit XY verwandt!“.

Wir wären nicht der AKFF, wenn wir das nicht koordiniert machen würden :-)

 

Als Koordinator, als DNA-Administrator, fungiert Henry Piotraschke. Er wird mit Rat und Tat zur Seite stehen und die zentrale Sammelstelle für die Kit-Nummern bei GEDMATCH sein.

Norbert Bohrmann lieferte nach dem Treffen noch folgende Ergänzungen:

1.) Y-Haplogruppe ermitteln

Wer einen DNA-Test bei Ancestry oder MyHeritage gemacht
hat (oder noch machen will) kann über eine kostenlose Seite im Internet die Y-Haplogruppe und
eventuell die untergeordnete Subclade ermitteln. (Dies gilt nur für männliche Tester).

Ancestry liefert das bessere Ergebnis, weil mehr DNA-Marker vom Y-Chromosom getestet werden.

2.) Weitere Information zur DNA-Genealogie erhält man im GenWiki.

3.) Im YouTube-Kanal von CompGen findet man sechs Vorträge zum Thema in deutscher Sprache.