Groß Silkow

Quellen

  • Grundbuch Groß Silkow, 5. Band des Landbuchs Stolpschen Kreises, Staatsarchiv Köslin, Zweigstelle Stolp
  • Wegen der Steurbahren Huefen und Stücke in Groß Silckow, so halb in diesem und halb im Rummelsb. Creyse belegen, Stolp den 30. April 1717 (Hufenklassifikation)
  • Kirchenchronik Quackenburg, transkribiert von Friedrich-Karl Schraepler
  • Überführung des bis dahin halb zum Stolpschen, halb zum Rummelsburgschen Kreise gehörigen Dorfes Groß Silkow in den Stolpschen Kreis, Staatsarchiv Stettin, Rep. 65 b, Nr. 1825

Literatur zur Ortsgeschichte

  • Brüggemann, Ludewig Wilhelm: Groß Silkow. In: Ders.: Ausführliche Beschreibung des gegenwärtigen Zustandes des Königl. Preußischen Herzogthums Vor- und Hinterpommern. Des zweiten Theils zweiter Band, Stettin 1784, S. 1005.
  • Klempin, Robert und Kratz, Gustav: Matrikeln und Verzeichnisse der Pommerschen Ritterschaft vom XIV. bis in das XIX. Jahrhundert, Berlin 1863, S. 174, 271, 443, 543, 659.
  • Pagel, Karl-Heinz: Groß Silkow. In: Ders.: Der Landkreis Stolp in Pommern. Zeugnisse seiner deutschen Vergangenheit, hrsg. v. Heimatkreise Stadt Stolp und Landkreise Stolp e. V., Lübeck 1989, S. 549.